01.07.2019 09:16

Orthopädie des St. Josefs-Hospitals Cloppenburg weiterhin als Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung zertifiziert


Die Fachklinik für Orthopädie des St. Josefs-Hospitals Cloppenburg wird weiterhin als zertifiziertes Endoprothesenzentrum der Maximalversorgung (EPZ max.) geführt. Das Zertifikat wurde im Rahmen eines nun stattgefundenen Überwachungsaudits verlängert. Damit werden der Fachklinik des Cloppenburger Krankenhauses weiterhin eine höchste Versorgungsqualität und optimal aufeinander abgestimmte Prozesse in der Patientenversorgung über alle Therapieschritte hinweg bestätigt.

Der Chefarzt der Fachklinik für Orthopädie Dr. Boris Baron von Engelhardt freut sich mit seinem Team über den erneuten Erfolg im Rahmen des Zertifizierungsprozesses.

Hintergrund:

Die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und orthopädische Chirurgie (DGOOC) hat sich bereits im Jahr 2009 entschieden im Interesse einer verbesserten Patientensicherheit ein Zertifizierungsverfahren auf den Weg zu bringen. Diesen Prozess können Kliniken sich freiwillig unterziehen. Im Verlauf des Prozesses werden Struktur- und Prozessqualitäten evaluiert. Zusätzlich fließt die Ergebnisqualität mit in die Bewertung ein.

Pressekontakt:

St. Josefs-Hospital Cloppenburg gemeinnützige GmbH

Geschäftsführung

Lutz Birkemeyer

Fon(0 44 71) 16 - 2001


Pressekontakt

Portraitbild

Nicole Korf
Leitung Marketing
Dipl.-Kffr. (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 40
Fax (0 44 41) 99 -10 59

nicole.korf@ses-stiftung.de

Wiebke Ostendorf
Marketing und Kommunikation
Dipl.-Kauffrau (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 41
Fax (0 44 41) 99 -10 59

wiebke.ostendorf@kh-vec.de