20.02.2020 08:55

Neues Angebot: reise- und tropenmedizinische Beratung vor Auslandsaufenthalten - spezialisierte anerkannte Gelbfieber-Impfstelle


Dr. med. Christian Denne impft eine Patientin.

Um eine Reise unbeschwert und ohne Erkrankung genießen zu können, ist es gerade bei Fernreisen oder längeren Auslandsaufenthalten wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu treffen. Eine entsprechende umfassende Beratung und Reisevorbereitung inklusive Gelbfieberimpfungen wird ab sofort in der reisemedizinischen Sprechstunde in der Impfstelle für Auslandsreisende Vechta am St. Marienhospital Vechta angeboten.

Dr. med. Christian Denne M.A., geschäftsführender Chefarzt  im Kollegialsystem der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am St. Marienhospital Vechta, erklärt die Einzelheiten hierzu im Interview.

Welche Zielgruppe möchten Sie mit Ihrem neuen Angebot ansprechen?
Alle die in den Urlaub möchten, für eine längere Zeit ins Ausland gehen oder eine abenteuerliche Rucksackreise planen. Wir beraten ausführlich und spezifisch für alle Länder der Welt zu reisemedizinischen Fragen und besorgen sämtliche reisemedizinisch relevanten Impfstoffe, sodass bei Bedarf alle vorbeugenden Maßnahmen direkt vor Ort umgesetzt werden können. Selbstverständlich führen wir auch eine ausführliche Beratung zum Schutz vor Malaria und anderen Tropenerkrankungen durch. Darüber hinaus informieren wir umfassend über das medizinisch korrekte Verhalten bei Reisen in Gebiete mit erhöhten Gesundheitsrisiken - etwa bei Gefährdung durch Straßenverkehr, Reisen in großer Höhe, Schutz vor giftigen Tieren.

Was ist der besondere Vorteil der Ambulanz?
Erwachsene und Kinder aller Altersstufen, das heißt vom kleinen Baby bis hin zum rüstigen Senior, können sich bei uns beraten und impfen lassen. Als eine vom Niedersächsischen Ministerium für Gesundheit, Soziales und Gleichstellung anerkannte spezielle Gelbfieber-Impfstelle bieten wie die individuelle Betreuung aus einer Hand an.

Wie können Interessierte einen Termin vereinbaren?
Für sämtliche reise- und tropenmedizinische Fragen vor einem Auslandsaufenthalt können Sie ab sofort im St. Marienhospital Vechta, in den Räumen der Kinderambulanz, unter Fon (0 44 41) 99 -1262 einen Termin machen. Wir sind montags bis freitags für Sie da. Sie erhalten zügig einen festen Termin.

Können Patienten auch noch kurz vor Abflug vorbeikommen, quasi „last minute“?
Das ist theoretisch möglich. Bitte beachten Sie aber, dass manche Impfungen (zum Beispiel gegen Tollwut) mehrere Termine benötigen, bis eine ausreichende Schutzwirkung erzielt wird. Optimal sind daher nicht wenige Tage, sondern einige Wochen vor Reiseantritt. Gelbfieberimpfungen sind laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) beispielsweise erst zehn Tage nach dem Impftag offiziell gültig.  

Welche Kosten entstehen durch eine Beratung?
Für die Inanspruchnahme der vorbeugenden reisemedizinischen Leistungen besteht kein gesetzlicher Krankenversicherungsschutz. Somit ist der Patient als Selbstzahler zur Entrichtung des Entgelts verpflichtet. Sie erhalten im Anschluss der Behandlung von uns eine Rechnung. Bitte prüfen Sie, ob Ihre private Krankenversicherung, Beihilfe oder Ihre gesetzliche Krankenversicherung diese Kosten eventuell erstattet.

Kontakt und Terminvergabe:
Dr. med. Christian Denne M.A. & Team
Marienstraße 6-8
In den Räumen der Kinderambulanz – Kinderklinik (Aufzug 2. Etage)
49377 Vechta
Fon (0 44 41) 99 -12 62

Pressekontakt:
Marketing und Kommunikation
Wiebke Ostendorf


Pressekontakt

Portraitbild

Nicole Korf
Leitung Marketing
Dipl.-Kffr. (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 40
Fax (0 44 41) 99 -10 59

nicole.korf@ses-stiftung.de

Wiebke Ostendorf
Marketing und Kommunikation
Dipl.-Kauffrau (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 41
Fax (0 44 41) 99 -10 59

wiebke.ostendorf@kh-vec.de