11.11.2021 08:00

Kardiologie am St. Josefs-Hospital verstärkt

Intensive Zusammenarbeit mit Herz-Lungen-Praxis Cloppenburg


Dr. Andreas Bußmeyer (links) und Dr. Paul Meyer (Dritter von links) von der Herz-Lungen-Praxis Cloppenburg freuen sich gemeinsam mit Chefarzt Dr. Achim Gutersohn vom St. Josefs-Hospital Cloppenburg über die jetzt noch umfassendere Kooperation.

Die kardiologische Abteilung im St. Josefs-Hospital ist verstärkt worden. Sie kooperiert nun noch umfassender mit der Herz-Lungen-Praxis Cloppenburg.

Dadurch können Herz-Kreislauf-Erkrankungen jetzt akut vor Ort behandelt werden. Künftig solle es zudem eine 24-Stunden-Bereitschaft bei der Herzinfarktbehandlung im Kreis Cloppenburg geben, kündigt Chefarzt Dr. Achim Gutersohn an, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie, Interventionelle Kardiologie.

„Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit der Herz-Lungen-Praxis Cloppenburg um Dr. Paul Meyer, Dr. Andreas Bußmeyer und Dr. Steffen Kosian“, so Dr. Gutersohn. Es gebe schon eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit dieser Praxis, die jetzt auch direkt im Krankenhaus kardiologischen Patienten noch umfassender zugute kommen solle: „Wir werden Herzpatienten gemeinsam auf hohem Niveau professionell behandeln“, erläutert der Chefarzt. Insgesamt seien vier Kardiologen für die Patienten da.

Zu den im St. Josefs-Hospital Cloppenburg behandelten Herz- und Kreislauferkrankungen gehören unter anderem die koronare Herzkrankheit wie Mangeldurchblutung und Herzinfarkt, ebenso Herzschwäche, (angeborene oder erworbene Herzmuskelerkrankungen, Speichererkrankungen, Herzmuskelentzündung oder im Rahmen von Herzrhythmusstörungen), Herzklappenerkrankungen (wie Verkalkungen/Verengungen, sogenannte „Stenosen“, und Undichtigkeiten, sogenannte „Insuffizienzen“).

Zu den Diagnose- und Behandlungsverfahren zählen unter anderem EKG und 24-Stunden-EKG, Ereignisrekorder, Ultraschalluntersuchung des Herzens (Echokardiographie), die Implantation und Nachsorge von Herzschrittmacher- und Defibrillator-Systemen sowie die telemedizinische Überwachung von Patienten mit implantierten kardiologischen Aggregaten, Links-Herzkatheteruntersuchung mit Flussmessung und Stent-Implantation und Rechtsherzkatheter-Untersuchung, gegebenenfalls mit physikalischer Belastung oder Testung der Lungengefäßsteifigkeit.

Außerdem leistet die Kardiologische Abteilung eine spezialisierte 24-Stunden-Notfallversorgung für Brustschmerz- und Herzschwäche-Patienten.


Pressekontakt

Portraitbild

Nicole Korf
Leitung Marketing
Dipl.-Kffr. (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 40
Fax (0 44 41) 99 -10 59

nicole.korf@ses-stiftung.de

Wiebke Ostendorf
Marketing und Kommunikation
Dipl.-Kauffrau (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 41
Fax (0 44 41) 99 -10 59

wiebke.ostendorf@kh-vec.de