25.09.2020 09:45

Erfolgreicher Abschluss in der Pflege: 37 Pflegeexamen in Damme und Lohne


Die Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege 2020 des St. Franziskus-Hospitals Lohne

Die Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege 2020 des Krankenhauses St. Elisabeth Damme

Das Katholische Bildungszentrum für Gesundheitsberufe Oldenburger Münsterland in Lohne verabschiedete jetzt insgesamt 37 examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger in das Berufsleben.

Alle Examen waren geprägt durch die jeweils aktuellen Corona-Verordnungen der Landesregierung. Die Betretungsverbote in den Krankenhäusern und die akutstationäre Versorgung von Covid-19 Patienten bedeuteten eine große Herausforderung und insbesondere für die fachpraktischen Examen viel Aufwand für die Vorbereitung. Auch die Schulzeit in den letzten Monaten erforderte viel Organisation und neue Lösungen. Alle Auszubildenden haben die ungewöhnliche Situation angenommen und mit Bravour gemeistert.

In der letzten Woche haben insgesamt 17 Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege und 3 duale Studentinnen des Studienganges Bachelor of Science in der Pflege ihre Examen in Damme erfolgreich abgelegt. Alle Auszubildenden haben ihre praktische Ausbildung im Krankenhaus St. Elisabeth Damme absolviert. In der Pfarrkirche St. Viktor konnte eine sehr schöne Verabschiedung organisiert werden. Der Geschäftsführer des Elisabethkrankenhauses Ralf Grieshop dankte den Auszubildenden für ihre geleistete Arbeit und freut sich, das 13 Auszubildende ihre berufliche Tätigkeit im Elisabethkrankenhaus Damme beginnen.

Am vergangenen Dienstag, 22. September 2020, konnten dann 17 Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege am St. Franziskus-Hospital in Lohne ihren erfolgreichen Abschluss feiern. Auch hier bot mit der Pfarrkirche St. Gertrud ein Gotteshaus den Rahmen für die feierliche Verabschiedung. Ein Großteil der Examinierten startet in den Krankenhäusern in Lohne und Vechta ins Berufsleben.

„Wir freuen uns sehr über die erfolgreichen Examina in der Pflege an unseren Standorten. Ausbildung ist der wichtigste Baustein, um den Fachkräftemangel in der Pflege in der Region Oldenburger Münsterland zu begegnen“, so Schulleiter Dr. Jochen Berentzen. Das Gesundheitssystem bietet vielfältige berufliche Entwicklungsperspektiven der fertigen Pflegefachkräfte. Insbesondere die Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung sind regional im Landkreis Vechta gut.

Die Schwester Euthymia Stiftung ist Träger der Katholischen Bildungszentren in Cloppenburg und Lohne. Vertragsgesellschafter für das Bildungszentrum in Lohne sind das St. Marienhospital Vechta, das St. Franziskus-Hospital Lohne und das Krankenhaus St. Elisabeth in Damme. Am Standort in Lohne erlernen zurzeit 180 Auszubildende einen Pflegeberuf.

Die Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege 2020:

St. Franziskus-Hospital in Lohne
Sina Brinkmann, Yannik Bürmann, Gabriel Chidesa, Nina Ellmann, Fabia Fischer, Juliane Füchtemann, Natalya Hack, Edgar Jabss, Hannah Kolbeck, Sarah Kröger, Sarah Lampe, Margarita Rempel, Lilija Schlarmann, Stephanie Schlömer, Lea Westerhoff, Jaquelina Woitas, Anna Zietek

Krankenhaus St. Elisabeth in Damme
Gesundheits- und Krankenpflege: Nadine Agafonow, Stefanie Albermann, Martina Dziedzic, Anja Endemann, Marlek Göring, Emma Hermsen, Carina Heyden, Katharina Hörnschemeyer, Magdalena Imwalle, Johannes Kaluschke, Katlyn Koop, Karolin Kruthaup ,Ines Macke, Dunja Moormann, Vivien Posmyk, Christopher Siebe, Lukas Wiebe
Bachelor of Science in der Pflege: Anke Uphaus, Franziska Saathoff, Katharina Schmidke

Pressekontakt:
Schwester Euthymia Stiftung
Marketing und Kommunikation
Wiebke Ostendorf


Pressekontakt

Portraitbild

Nicole Korf
Leitung Marketing
Dipl.-Kffr. (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 40
Fax (0 44 41) 99 -10 59

nicole.korf@ses-stiftung.de

Wiebke Ostendorf
Marketing und Kommunikation
Dipl.-Kauffrau (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 41
Fax (0 44 41) 99 -10 59

wiebke.ostendorf@kh-vec.de