24.07.2020 09:35

Erfolgreicher Abschluss 2020: 84 Examen in der Pflege


Bild 1: Die Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege 2020 des St. Marienhospitals Vechta mit dem Kursleiter Andreas Kohls und Schulleiter Dr. Jochen Berentzen.

Bild 2: Die Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege 2020 des St. Josefs-Hospitals Cloppenburg mit der Kursleiterin Anita Breer und Schulleiter Dr. Jochen Berentzen.

Das Katholische Bildungszentrum für Pflegeberufe im Landkreis Cloppenburg verabschiedete jetzt insgesamt 84 examinierte Pflegekräfte in das Berufsleben.

Die  Examen in diesem Jahr waren geprägt durch die Einschränkungen, die sich aus den jeweils aktuellen Corona-Verordnungen der Landesregierung ergeben haben. So bedeuteten zum Beispiel die Betretungsverbote in den Heimen und Krankenhäusern insbesondere für die fachpraktischen Examen viel Aufwand für die Entwicklung alternativer Prüfungsformen. Auch die Schulzeit in den letzten Monaten erforderte viel Organisation und neue Lösungen. Alle Auszubildenden haben die ungewöhnliche Situation angenommen und mit Bravour gemeistert.

Den Anfang machten insgesamt 35 Auszubildende der Berufsfachschule Altenpflege. Hierunter auch acht Umschülerinnen. Die Auszubildenden haben ihre praktische Ausbildung bei langzeitstationären und ambulanten Einrichtungen in der Region durchgeführt. Darunter neun Auszubildende im St. Pius-Stift Cloppenburg. Nach den mündlichen Prüfungen am 6. und 7. Juli konnte eine gemeinsame Verabschiedung mit Überreichung der Berufsurkunden im Rahmen einer feierlichen Eucharistiefeier in der Basilika in Bethen durchgeführt werden.

In der letzten Woche haben dann insgesamt 49 Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege ihre Examen erfolgreich abgelegt. Insgesamt 24 Auszubildende haben ihre Ausbildung im St. Marienhospital Vechta und 25 Auszubildende im St. Josefs-Hospital Cloppenburg absolviert. Jeweils getrennt voneinander konnten beide Kurse in der St. Josefs-Kirche in Cloppenburg in einem von Pfarrerin Hiltrud Warntjen und Krankenhausseelsorgerin Ursula Willenborg gehaltenem Wortgottesdienst eine sehr schöne Verabschiedung erleben.

„Wir freuen uns sehr über die erfolgreichen Examina in der Pflege. Ausbildung ist der wichtigste Baustein, um den Fachkräftemangel in der Pflege in der Region Oldenburger Münsterland zu begegnen“, so Schulleiter Dr. Jochen Berentzen. Er wies zudem darauf hin, dass die öffentliche Wertschätzung für diese Berufsgruppen gestiegen zu sein scheint, doch ihr Rollenbild in Politik, Gesellschaft und Medien bleibt unverändert. Damit Pflegefachpersonen endlich ihren berechtigten Platz im Gesundheitssystem und Pflegewissenschaft die notwendige Anerkennung finden, müssen jetzt die Weichen gestellt werden. Die Systemrelevanz von Pflegefachpersonen wird in der aktuellen Corona-Pandemie besonders deutlich.

Die Schwester Euthymia Stiftung ist Träger der Katholischen Bildungszentren in Cloppenburg und Lohne. Bereits im April konnte ein Kurs mit 27 Auszubildenden in die neue Ausbildung zur Pflegefachfrau/mann starten. An beiden Standorten werden zum 1. August jeweils 60 weitere Auszubildende ihre Ausbildung in der Pflege beginnen.

Die Absolventinnen und Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflege 2020

St. Josefs-Hospital Cloppenburg:
Annalena Bents, Anna Dreyer, Michelle Ellmann, Leonie Engbers, Natalie Ewen, Nicole Himmelreich, Thea Janning, Louisa Kahlert, Annika König, Laura Korfhage, Julia Koslow, Juliane Langolf, Anne Lüken, Laura Maas, Kimberly Meyer, Christine Najman, Saskia Nienaber, Laura Nordmann, Marina Prib, Tanja Rensen, Pia Schonebeck, Michelle Schulte, Jessica Schütte, Julia Siemer, Alicia Venekamp.

St. Marienhospital Vechta:
Jenny Bolonius, Laura Boxhorn, Lea Buchmüller, Laura Escher, Rebecca Frohn, Betül Güner, Ulrich Hogeback, Erik Kathmann, Alena Kavalchuk, Sabrina Kebernik, Corina Klaus, Meltem Koc, Liane Kort, Cornelia Lohrey, Lucie Lübbe, Lisa Marischen, Diana Maximenko, Anita Miller, Alicia Nilies, Lukas Prunsche, Eni Schmidt, Christina Schulz, Velyna Stang, Nico Themann.

Die Absolventinnen der Berufsfachschule Altenpflege 2020:
Kim Baumann, Jessica Behne, Katja Beilfuss (Umschülerin), Nancy Blech, Marina Büter (Umschülerin), Nico Burlanger, Jasmin Dippel, Alina Ditrih, Nadja Dresmann, Laura Goas, Natalya Holstein (Umschülerin), Leon Holtz, Ramona Hüwelhans (Umschülerin), Ann-Sophie Koopmann, Celine Kustura, Wenke Lindemann, Lena Lüdemann, Neele Neldner, Melanie Oldiges, Celine Oltmanns, Karin gr. Pöhler (Umschülerin), Marina Radtke (Umschülerin), Mriam Radons, Franziska Raker, Mareike Schlenther, Justine Schmidt, Sabine Schöneich (Umschülerin), Vanessa Strotmann, Sandra Tapken-Siemer (Umschülerin), Damaris Teipen, Cathrin Treptow, Anna-May Überacher, Lena Wedermann, Elisa-Sophie Westerhof, Marina Zschäpe. 

Pressekontakt:
Schwester Euthymia Stiftung
Marketing und Kommunikation
Wiebke Ostendorf 


Pressekontakt

Portraitbild

Nicole Korf
Leitung Marketing
Dipl.-Kffr. (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 40
Fax (0 44 41) 99 -10 59

nicole.korf@ses-stiftung.de

Wiebke Ostendorf
Marketing und Kommunikation
Dipl.-Kauffrau (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 41
Fax (0 44 41) 99 -10 59

wiebke.ostendorf@kh-vec.de