03.01.2017 10:30

Ein- und Ausblicke aus erster Hand: Patientenveranstaltungen des St. Marienhospitals Vechta


Das St. Marienhospital Vechta möchte Patienten, Angehörige und Interessierte über Krankheitsbilder und moderne Therapie-methoden anschaulich informieren und ihnen zusätzlichen Raum für die Beantwortung ihrer Fragen geben. Mit dem Wissen über und das Verstehen von Vorsorge- und Behandlungsmöglichkeiten sowie Risikofaktoren können wichtige Entscheidungen für den Erhalt der persönlichen Gesundheit getroffen werden. Deswegen bietet das Niels-Stensen-Werk Vechta auch wieder in 2017 viele kostenlose Veranstaltungen an.

Die Patientenforen richten sich an alle Interessierte, schwerpunktmäßig widmen sie sich den Krankheitsbildern und Therapiemöglichkeiten verschiedener medizinischer Fachbereiche. Unter den Referenten befinden sich neben Fachärzten des St. Marienhospitals Vechta auch niedergelassene Ärzte. Die Experten erläutern den Teilnehmern in ihren Vorträgen die Hintergründe der Erkrankungen, deren Ursachen und Verlauf sowie Therapiemöglichkeiten und eventuellen Möglichkeiten der Prävention. Geplante Themen sind hierbei unter anderem: „Schmerzen in der Hüfte – Möglichkeiten der Therapie und Hilfe“, „Unfälle im Kindesalter“, „Schlafstörungen – wie finde ich wieder einen erholsamen Schlaf?“ und „Meine Gelenke und ich – Arthrose und mehr“. Für die Beantwortung von Fragen und persönliche Gespräche sind die Referenten auch nach dem Vortrag zugegen.

Die Patientenforen finden im Niels-Stensen-Haus (Bürgermeister-Möller-Platz 1, Vechta) statt. Anmeldungen nimmt Uta von Seggern gerne entgegen: Fon (0 44 41) 99 -2800 oder per E-Mail: uta.vonseggern@kk-om.de.

Eine Übersicht der aktuell geplanten Vorträge für das Jahr 2017 nebst kurzer Einführung in die Thematik finden im Internet hier.


Pressekontakt

Portraitbild

Nicole Korf
Leitung Marketing
Dipl.-Kffr. (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 40
Fax (0 44 41) 99 -10 59

nicole.korf@ses-stiftung.de

Wiebke Ostendorf
Marketing und Kommunikation
Dipl.-Kauffrau (FH)

Fon (0 44 41) 99 -10 41
Fax (0 44 41) 99 -10 59

wiebke.ostendorf@kh-vec.de